Kinderzimmer dekorieren leicht gemacht!

Neulich hat sich eine werdende Mutter im Bekanntenkreis über den Mangel an geschmackvoller Babyzimmer-Deko beschwert. "Das sieht alles so plump und zusammengewürfelt aus. Ich möchte keine kunterbunte Kinderstube für meinen Kleinen. Hast du nicht vielleicht 'nen Tip für mich?" Challenge accepted ! - hab' ich mir gedacht. Ich hab zwar noch nichts mit Babygedöns am Hut, aber so schwierig kann Kinderzimmer dekorieren doch gar nicht sein. Meine Eltern waren damals immer wieder auf's Neue verwundert, als ich im zwei-Monats-Rhytmus mein Zimmer-Deko-Konzept über den Haufen geschmissen habe. Und genervt als ich dann ein paar Jährchen später im selben Abstand meine Haarfarbe gewechselt habe. Aber das ist ein anderes Thema..

 

Also mache ich mich auf die Suche durch die unendlichen Weiten von Pinterest, Instagram und wie sie noch alle so heißen. Nach gefühlten sieben Stunden, vier Tassen Kaffee und fast einer ganzen Packung Kirschen stoße ich auf eine kleine niederländische Firma.

 

Zeitlose nordische Muster kombiniert mit klaren und zarten Farben. Ein Traum! Und nicht typisch Mädchen oder Junge. Unisex. Perfekt.

Mich fasziniert die Liebe zum Detail und der Wohlfühl-Faktor, welcher sich beim Betrachten der Fotos verbreitet. Making life lovely! Dies ist der Grund, weswegen Judith de Ruijter und Nikki Hateley im Jahr 2013 ihren Traum von einer eigenen Firma verwirklicht haben: einzigartige Wohn-und Partyaccessoires mit einer persönlichen Note.

 

Der Blick in den Online-Shop von A Little Lovely Company macht Lust auf mehr. Vor allem die Lightbox hat es mir angetan. Und die macht sich außerhalb des Kinderzimmers auch ganz gut. 


 

Veel plezier!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0